Neubau Bürogebäude

Für einen Marktführer im Blitzschutz-Gewerbe durften wir unser Know How und unsere Leistungsfähigkeit zum ersten Mal auf die Probe stellen. Der Kunde beauftragte uns mit der Planung der TGA für ein 4-stöckiges Bürogebäude.

Zur Grundlage der Heizungsenergieversorgung wird das Gebäude am werksinternen Nahwärmenetz angeschlossen. Hier musste eine Leitung von der Hauptzentrale über einen Energiekanal in die Technikzentrale des Gebäudes gezogen werden. Die zur Konditionierung der Luft sowie für die Kühlung der Räume wurden zwei Arten der Kälteerzeugungssysteme gewählt. Die Absorptionskältemaschine bildet hier die Deckung der Grundlast während eine Kompressionskältemaschine die Spitzen im Jahresverlauf abdecken soll. Die Energie wird über eine Betonkernaktivierung an die einzelnen Räume abgegeben. Zur Unterstützung des Raumklimas und für den hygienischen Luftwechsel sorgen zwei Lüftungsgeräte auf dem Dach. Bei diesem Projekt durften wir unser Können über eine große Breite des TGA-Wissens unter Beweis stellen und freuen uns auf die Fertigstellung im Frühjahr 2020.

Bauherr: Dehn & Söhne | Umsetzung: 2019-2020 |
Planungsleistung: KGR 410, 420, 430, 470 LPH 2-8 | Herstellkosten: 1,6 Mio. €